Kata Spezial 2016 – Tag 2

Heute nun begann mein Tag tatsächlich erst um 8:00 Uhr. Da ich cleverer weise diese Nacht die Heizung angemacht hatte, war es so wonniglich warm, dass ich schon mal länger geschlafen hatte. Und nach einem kleinen Frühstück mit Kaffee ging es dann schon wieder in die erste Trainingseinheit.

Heute morgen hatten wir mit Thomas Schulze und Chinte als Kata. Es war sehr herausfordernd. Vor allem die Bunkai. Zuerst machten wir die Kata am Stück und im Anschluss dann als Bunkai-Form nur vorwärts, wobei wir einige Techniken aus ließen. Dann ging es ans Eingemachte. Bis zum Trainingsende hatten wir alle damit zu tun, die Bunkai an zu wenden.

Danach konnten wir uns bei reinstem Sonnenschein und 25°C in der Mittagspause erholen. Das war auch nötig. Das was so schlauchte war nicht unbedingt das Training, auch wenn es anstrengend war. Die Halle war leider üblicherweise noch mit dem „Sauerstoff“ der Vorgänger gefüllt und die Temperatur war auch oberirdisch.

In der letzten Trainingseinheit dann, konnten wir mit Julian Chees Sochin trainieren. Die Einheit bestand, wie wir es kennen, aus Teilen von Bunkai-Formen, die herausfordernd sind und das übliche Kata laufen. Es war wieder super, Julian beim Vorführen zu zu schauen. So schnell und flink, wie er die Techniken ausführt und dabei immer noch die Form behält, ist immer wieder faszinierend.

Nach dem Training dann, habe ich noch ein wenig ausschwitzen lassen und mir noch ein Eis gegönnt.

Übrigens Morgen findet ein besonderes Highlight statt. Es sollen sich morgen Nachmittag (7.05. 14:30) alle Karatekas auf einem großen Platz versammeln. Unter Ochi Sensei’s Kommando sollen dann über 1000 Karatekas trainieren. Dort werden wir dann noch einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde hinterlassen – so hoffen wir 😉 Vielleicht gibt’s auch ne Fernsehübertragung, dann informiere ich euch.

2 thoughts on “Kata Spezial 2016 – Tag 2

  • Juhu, durch den Blog und die Fotos is man fast „dabei“ – danke, Thomas! Dachte ich mir doch fast, dass Du somwas machst. Gruß, Maria

    • Na klar… 🙂 Freut mich, wenn du es wenigstens so mit verfolgen kannst. Gruß vom Kata!

Comments are closed.